Sex sells … Essen Motor Show eröffnet

In Essen wurde gestern die 42. Ausgabe der „Essen Motor Show“ eröffnet. Für Fotografen und Journalisten gab es vor der offiziellen Eröffnung die Gelegenheit zu einem Messerundgang in Begleitung einer „Miss Universe“. Und auch wenn die Schönheit schon im der Vorankündigung und im Rahmen des Rundgangs am Freitag Vormittag namenslos blieb, nahm auch das Oldtimer-Revier diese Gelegenheit wahr.

Diesen Rundgang beschreibt ein einziges Foto:

Unabhängig davon wurde auf der scheinbar ewig jungen „Essen Motor Show“ eine Menge geboten. ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk faßte in seinem Grußwort zur Eröffnung die Situation wie folgt zusammen: „Wenn eine Messe mehr als 40 Jahre Erfolg hat, dann kann sie ja nicht soviel falsch gemacht haben.“ Trotzdem war die Krise bei unserem Besuch auf der „Essen Motor Show“ deutlich zu spüren. Im Vergleich zu den Vorjahren hat die Zahl der Aussteller spürbar abgenommen. Die Fläche der Messe wurde reduziert. Auf die Nutzung der Halle drei wird 2009 sogar vollständig verzichtet. In den anderen Hallen füllen gleich zwei Sonderschauen geschickt die Lücken.

In der Sonderschau „Mythos Ferrari“ konnten wir übrigens einen Fahrzeugeigner beobachten, der kurz vor der Eröffnung der Messe noch einen Fleck an seinem Ferrari 410 Super America Superfast entdeckte und diesen sofort selbst beseitigte. Diese Beobachtung möchten wir an dieser Stelle als Gegenentwurf zum ersten Bild nicht unterschlagen.

Gleichwohl können in den Hallen der Messe Essen einige für Oldtimer-Freunde interessante Fahrzeuge bewundert werden. Und natürlich kann der eine oder andere Klassiker auch gekauft werden. Auf unserem Rundgang reichte die Pressespanne von rund 3.000€, für die ein Golf Cabrio angeboten wurde, bis zum 1,4 Millionen Euro teuren Mercedes 300SL. Wir werden gespannt beobachten, wie bzw. ob die Händler nach der Messe über Verkäufe berichten werden.

Näheres findet man in Stephans RaceBlog, wo die Pressemitteilung der Messe Essen fast 1:1 wiedergegeben wird, oder etwas kritischer auch unter Messe im Wandel – die „Essen Motor Show 2009“.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.