Das hat Spaß gemacht!

Deutschlands Auto Blogger sind recht gut vernetzt. Von Zeit zu Zeit beweisen sie mit gemeinsamen Aktionen, dass sie trotz aller Ränkespielchen auch an einem Strang ziehen können. Passend zur Urlaubszeit haben sich heute gleich 15 Blogs mit der Frage beschäftigt, wie ihre perfekte Auto-Tour aussieht.

Das hat mir auch deshalb so gefallen, weil ich am 25. Juni diese Aktion mit einer Frage losgetreten habe. Die Auto-Diva Nicole Y. Männl hat die Aktion dann weiter vorangetrieben. Und heute haben wir alle zusammen ein mega geiles Ergebnis produziert.

Danke an alle fürs Mitmachen!

Meine Tour, die von Kiel zum Nordkap führt, habe ich bei 1300ccm.de beschrieben. Wenn ich mir von den anderen Reisezielen etwas aussuchen müsste, würde ich wahrscheinlich Don Dahlmann oder Matthias Luft folgen. Aber auch die Reiseziele von Nicole Y. Männl, Heike Kaufhold und Kai Bösel klingen interessant.

Gefallen hat mir auch die Idee von Stefan Maaß, mit dem MX-5 von Düsseldorf nach Marseille zu fahren. Toll fand ich auch wie Ulli und Peter Pölzlbauer aus Österreich den Reisebericht zum VW-Käfer Treffen im kroatischen Rovinj bebildert haben. Das hätte ich zu meiner Nordkap-Tour auch gern gemacht. Doch leider befindet sich das dazu notwendige Fotoalbum tatsächlich noch in Kiel.

Die Reiseberichte zeigen auch, wie unterschiedlich Deutschlands Auto Blogger sind.

Während es Fabian Meßner in die USA zieht, erinnert sich Jens Stratmann an Fahrten zu den Großeltern und seine erste Cola. Mikhail Bievetskiy zieht es nach Nizza, Milos Willing auf die Rossfeldpanoramastrasse. ReiseWorld bricht nach Spanien auf und Thomas Majchrzak ins Saarland.

Nachzügler Alex Kahl, der die Aktion beinahe verpasst hätte, hat dazu ein fast philosophisches Schlusswort gefunden. Denn Alex schreibt:

Die schönste Tour ist immer die, auf der Du gerade bist.

Dem ist nichts hinzuzufügen! Allenfalls noch der Dank an die Unterstützer, die wie Thomas Gigold oder die Autolupe zusätzlich auf die Aktion hingewiesen haben.

Veröffentlicht von Tom Schwede

Hatte das Vergnügen in den 1970er-Jahren in einem ausgesprochen automobilen Umfeld aufzuwachsen. Dies wirkt offensichtlich bis heute nach. Denn Autos und Oldtimer beschäftigen den Auto Native bis heute. Dazu interessieren ihn Politik, Geschichte und Mobilität.

2 Kommentare

  1. Pingback: Auto Blogger Lesestoff vom 18.07.2013 – wABss

  2. Pingback: Auto Blogger Lesestoff vom 18.07.2013 – wABss

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.